Willkommen

ASHTANGA YOGA & YOGA TRIYAM mit Claudia Katharina Priester

Yoga als Ausdruck purer Lebensfreude, erlebe die harmonische Verbindung von Kraft, Flexibilität und Ausdauer.

 

Kursplanänderungen am Himmelfahrtsdonnerstag

Es gibt eine Vinyasa Yoga Session von 9:30 bis 11 Uhr.

Du kannst online oder präsent in den Räumen der YogaConnection (Bogenstraße 45d )teilnehmen. Bitte melde dich per sms unter 0163 622 24 04 bis spätestens eine 3/4 Stunde vor Beginn an. Der Kurs am Abend fällt aus.

Online, Hybrid- und Präsenzunterricht - offene Klassen, Einstieg jederzeit möglich

Das Online-Angebot bietet eine zusätzlichen Möglichkeit am Yogaunterricht teilzunehmen, ob bequem von zu Hause  oder unterwegs auf Reisen.


Die Kurse sind geeignet für geübte Yoga-Interessierte mit der Erfahrung aus mindestens 20 Yogastunden. Ich begleite dich durch eine Übungssequenz im fließenden Vinyasa Stil. Zu Beginn üben wir uns im Gewahrsein und lenken unsere Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Augenblick. Mit variierten Sonnengrüßen stimmen wir uns auf einen gemeinsamen Rhythmus ein, während der Standhaltungen erforschen wir die Stabilität unserer Beinachsen und erleben multidimensionale Flexibilität in den sitzenden Asanas. Rückbeugen und Umkehrhaltungen bilden die Abschlußsequenz. Du lernst einfache Grundhaltungen und deren Variationen in verschiedene Bewegungsrichtungen kennen und erhältst Anregungen für die Gestaltung deiner privaten "Offline"-Übungspraxis im eigenen zeitlichen Rahmen und persönlichem Anspruch. Hier kommst du zum Kursplan .

 

Was bedeutet Yoga Triyam

Es steht für dynamisch-fließende Übungsabfolgen im Vinyasa Stil, die Anleitungen der Ausrichtung des Körpers liegen den Prinzipien der Spiraldynamik zugrunde.
Mein Unterricht bietet Abwechslung im Erarbeiten verschiedener Schwerpunkte, das selbständige Üben der klassischen Ashtanga Serien und zusätzlich sinnvoll zusammengestellter eigener Abfolgen. Da ich mich so vom traditionellen Unterrichten abwende habe ich den Zusatz triyam gewählt.
Triyam bedeutet dreifach oder Dreiheit und es drückt für mich Kombinationsmöglichkeiten, Kreativität und Vielfalt des Yogaübens aus. Asana, Pranayama und Pratyahara sind die 3 Hauptaspekte meines Yogaunterrichts.

 

Kein Dogma
"Vande gurunam charanaravinde - ich bete zu den Lotusfüßen des Höchsten Gurus", so wird zu Beginn der Yogapraxis das Mantra rezitiert. Mir gefällt die seltener gebrauchte Übersetzung Fußabdrücke für charanaravinde sehr, dann heißt es : "ich folge den (Fuß)Spuren der höchsten Gurus" - es ist nicht ein pures Anbeten einer Person oder eines Kults, sondern eine Verehrung im hingebungsvollem Tun und gleichzeitig dem Folgen des eigenem inneren Gurus. Ein Verstehen schließt für mich dogmatisches Handeln aus. Meine Neugierde und meine Begeisterung für Anatomie und den physiologischen Vorgängen im menschlichen Körper haben mich vom traditionellen Unterrichtsstil weggeführt.

 

.... hier erfährst du noch mehr über Ashtanga Vinyasa Yoga  >>> 

.... und hier findest du Infos zu den Ashtanga Yoga Mantras